Wieso gibt es Siilo?

Wir können mit Stolz behaupten, dass das heutige Gesundheitswesen auf einem extrem hohen Stand ist, sich aber immer noch mit einer sehr altmodischen Struktur von Insellösungen abmüht. Insellösungen trennen Ärzte und Patienten; Insellösungen separieren Fachabteilungen innerhalb der selben Einrichtung; Insellösungen trennen Krankenhausversorgung und Erstversorgung sowie Patienten und deren Daten, und die Liste ist noch wesentlich länger.

Wir sind der Meinung, dass die Gesundheitsversorgung viel zu komplex für ein System von Insellösungen geworden ist. Beispielsweise werden die Patienten immer älter und multimorbider und werden von mehreren Spezialisten in unterschiedlichen Einrichtungen behandelt. Dazu kommt, dass die Budgets im Gesundheitswesen unter Druck stehen, und dass ein hohe Zahl von weniger komplexen Versorgungen mehr und mehr außerhalb der Krankhäuser und näher beim Patienten stattfindet. Das Gesundheitspersonal muss maximale Behandlungsergebnisse erzielen und gleichzeitig dabei die Kosten senken.

All diese Entwicklungen verstärken die Tatsache, dass Insellösungen qualvoll hinderlich sind. Wir sehen, dass Ärzte die Notwendigkeit verspüren, das Gegenteil zu etablieren: eine Kultur der engen, vetrauensvollen Zusammenarbeit, sowohl innerhalb Ihrer Teams, als auch im erweiterten Gesundheitsnetzwerk, das Ihre Patienten betreut.

Darum prägt Siilo das 21. Jahrhundert als das Zeitalter des “Medizinischen Netzwerks”, in dem die Patienten (die Bevölkerung) die Teams und das sie umgebende Netzwerk definieren. Weil Kommunikation und Vertrauen das wichtigste in kolloborativen sind, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, zuverlässige medizin-technische Tools zu schaffen, die den Teams helfen, effizienter aber gleichzeitig auch sicher sowohl untereinander als auch mit Patienten und Familien zu kommunizieren.

Siilo – Gemeinsam Medizin audüben.

Siilo